Dreiecksbeziehung

Alternative Bezeichnungen

  • Dreierbeziehung
  • Triade
  • Ehe zu dritt

Was ist eine Dreiecksbeziehung?

Definition: Eine Dreiecksbeziehung ist eine Partnerschaft oder Sexualbeziehung, an der drei Personen beteiligt sind. Sie ist keine monogame Liebesbeziehung. In einer solchen Beziehung kann eine Person zwei separate Beziehungen führen, oder alle drei Personen unterhalten Beziehungen zueinander, ähnlich den Verbindungen in einem geometrischen Dreieck. Dreiecksbeziehungen, die als Form der Polyamorie gelten, unterscheiden sich von der Sexualpraktik zwischen drei Personen.

Erklärung

Dreiecksbeziehungen bieten eine Vielfalt an Motive, von der Erweiterung sexueller und emotionaler Erfahrungen bis hin zur Suche nach einem Korrektiv für unerfüllte Bedürfnisse in einer bestehenden Paarbeziehung. Sie können als Bereicherung oder als Form der Untreue betrachtet werden, abhängig von den Werten und Vereinbarungen der Beteiligten. Probleme wie Eifersucht und die Komplexität der emotionalen Verflechtungen können Herausforderungen darstellen, insbesondere wenn Beziehungen heimlich geführt werden oder eine offene Kommunikation fehlt.

Beispiele

  • Eine Person ist in zwei separate Beziehungen involviert, ohne dass die Partner voneinander wissen (V-Konstellation).
  • Alle drei Personen sind in einer gleichberechtigten Beziehung zueinander, teilen Liebe und Intimität auf eine Weise, die über traditionelle Paarbeziehungen hinausgeht.
  • In einer offenen Beziehung wird eine Dreiecksbeziehung als Mittel zur Erfüllung unerfüllter sexueller oder emotionaler Bedürfnisse akzeptiert.

Links zum Thema