Breadcrumbing

Alternative Bezeichnungen

  • Brotkrumen werfen
  • Flirt-Signale ohne Absicht

Was ist Breadcrumbing?

Definition: Breadcrumbing bezeichnet das Senden von flirtenden, jedoch unverbindlichen Nachrichten, um eine Person an sich zu binden, ohne eine echte, tiefere Beziehung oder Verpflichtung einzugehen. Es ist eine Form der digitalen Kommunikation, die oft in sozialen Medien oder beim Online-Dating verwendet wird. Die wichtigsten Begriffe in diesem Zusammenhang sind Kommunikationflirtende Nachrichten und unverbindlich.

Erklärung

Breadcrumbing ist eine moderne Form der Kommunikation, die mit der Verbreitung von sozialen Medien und Dating-Apps zugenommen hat. Personen, die Breadcrumbing betreiben, senden sporadische Nachrichten, die Interesse oder Zuneigung suggerieren, folgen diesen Signalen jedoch nicht mit konkreten Aktionen oder tiefergehenden emotionalen Investitionen. Diese strategische Unverbindlichkeit hält die Empfänger in einer Schwebe von Hoffnung und Erwartung, ohne dass eine echte Beziehungsentwicklung stattfindet.

Ein weiterer Aspekt des Breadcrumbing ist die Manipulation. Die sendende Person nutzt die Hoffnung und das Interesse der empfangenden Person aus, um Aufmerksamkeit, Bewunderung oder sogar Eifersucht zu erzeugen, ohne die Absicht, eine echte Verbindung aufzubauen. Dies kann negative Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl und die psychische Gesundheit der empfangenden Person haben.

Beispiele

  • Eine Person sendet flirtende Textnachrichten an eine andere Person, ohne die Absicht zu haben, sich zu treffen oder eine Beziehung zu vertiefen.
  • In sozialen Medien werden Likes und Kommentare als Form des Breadcrumbing eingesetzt, um Interesse zu signalisieren, ohne echte Interaktionen oder Treffen zu initiieren.
  • Das Senden von Nachrichten an Ex-Partner, um sie „warm zu halten“ oder Eifersucht zu provozieren, ohne die Absicht einer Versöhnung.

Links zum Thema